Elternbrief der Schulleitung zum Schuljahr 2018/2019

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Zu Beginn des neuen Schuljahres wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern und Ihnen, sehr geehrte Eltern, sowie den Lehrerinnen und Lehrern und allen weiteren am Schulleben des Gymnasiums Beteiligten alles Gute für das neue Schuljahr 2018/2019. Ich danke allen für die gute Zusammenarbeit seit meiner Übernahme der Schulleitung im März des letzten Schuljahres und freue mich auf ein weiteres konstruktives Miteinander innerhalb unserer Schulgemeinschaft. Mein besonderer Dank gilt allen Eltern, Schülerinnen und Schülern, die sich in den Gremien der Schulmitwirkung, dem Förderverein des Gymnasiums, der Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung und weiteren Bereichen des Schullebens engagieren. Besonders bedanken möchte ich mich auch bei der Stadt Lohmar, die das Gymnasium in vielen Belangen in einem beeindruckenden Maße unterstützt hat.
Im Rückblick auf das Schuljahr 2017/18 möchte ich folgende Ereignisse besonders herausstellen:

Im Advent wurden die Fenster des Rathauses der Stadt Lohmar erstmalig aus den Grundkursen Kunst der Q1 des Gymnasiums heraus gestaltet, ergänzt durch eine Ausstellung im Innenraum des Rathauses. Der Fachschaft Musik gelang es neben den vielen Konzerten, die die Fachschaft Musik wie jedes Jahr hervorragend präsentiert hat, die WDR-BigBand nach Lohmar einzuladen und mit ihnen gemeinsam ein beeindruckendes Konzert abzuhalten. Der Literaturkurs der Q1 präsentierte gemeinsam mit der Fachschaft Musik und der Bühnenbild-AG Bertold Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“ mit einem überzeugenden schauspielerischen Niveau und in einer beeindruckenden Zusammenarbeit der musisch-künstlerischen Bereiche des Gymnasiums.
Bei den Wettbewerben jährte sich die erfolgreiche Teilnahme von „business at school“ das 5. Mal. Wieder gelang es den Schülerinnen und Schülern des Projektkurses, mit ihren kreativen Geschäftsideen die Jury zu überzeugen. Besonders erfolgreich waren in diesem Jahr unsere Schülerinnen und Schüler in den naturwissenschaftlichen Wettbewerben. Für diese Leistungen und das qualitativ wie auch quantitativ überdurchschnittliche naturwissenschaftliche Engagement wird das Gymnasium Lohmar in diesem Jahr als MINT – EC Schule ausgezeichnet. Damit können Schülerinnen und Schüler ab diesem Schuljahr darauf hinarbeiten, MINT-EC-Zertifikate zu erwerben, die zusätzlich zum Abiturzeugnis besondere Leistungen im naturwissenschaftlichen Bereich auszeichnen.
Weiterhin möchte ich auf die erfolgreiche Projektwoche am Ende des Schuljahres mit dem Abschlussfest der SV hinweisen, die durch ein hohes Engagement aller Beteiligten, eine sehr gute Stimmung und sehr viel positive Resonanz begleitet wurden. Ein schöner Ausschnitt aus den Projekttagen kann auf der Homepage eingesehen werden, wobei auch der dort abrufbare Radiobeitrag zur Projektwoche einen sehr hörenswerten Überblick gibt.
Neben der Ernennung zur MINT – EC Schule und der damit einhergehenden Weiterentwicklung des naturwissenschaftlichen Bereiches wird es im kommenden Schuljahr noch weitere Änderungen bei der inhaltlichen Gestaltung des Schullebens geben. Die Stadt Lohmar hat das Gymnasium bei der Anschaffung von office 365 unterstützt, sodass die Arbeit im online-Bereich für alle Lehrerinnen und Lehrer wie auch Schülerinnen und Schüler deutlich verbessert wird und alle Schülerinnen und Schüler ein vollwertiges office-Produkt für zuhause erhalten. Die Einrichtung wird im kommenden Halbjahr abgeschlossen sein.
Weiterhin werden die Pausenzeiten im Herbst verändert, sodass die Oberstufenschülerinnen und -schüler erholt den Nachmittagsunterricht besuchen können.

Für einen offenen, aber gleichzeitig angemessenen Umgang mit dem Handy in der Schule wurde eine verbindliche Handynutzungsordnung beschlossen, die auf der Homepage einzusehen ist. In diesem Zusammenhang wird in der Klasse 6 ein neues Medienerziehungskonzept umgesetzt, bei dem Medienpaten aus den Stufen 10 und EF gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 6.Klassen einen sinnvollen Umgang mit neuen Medien entwickeln.
Weiterhin ist es sehr erfreulich, dass einige Anstöße, die in der Projektwoche entstanden sind, wie z.B. die Entwicklung des Gymnasiums Lohmar zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, im kommenden Schuljahr weitergeführt werden sollen.

Zum neuen Schuljahr 2018/19 wird es folgende personelle Änderungen geben: Frau Bernhardt-Beyer und Herr Scholemann sind pensioniert worden. Die Schule dankt Frau Bernhardt-Beyer und Herrn Scholemann für ihren tatkräftigen Einsatz und ihr Engagement und wünscht ihnen alles Gute für ihren Ruhestand. Ich freue mich, zwei neue Kolleginnen an der Schule begrüßen zu können: Frau Knura unterstützt das Gymnasium Lohmar mit den Fächern evangelische Religionslehre und Deutsch, Frau Schmitz mit den Fächern katholische Religionslehre und Deutsch. Frau Wingen mit den Fächern Englisch und Deutsch konnte erfreulicherweise ebenfalls unbefristet eingestellt werden. Als Referendarin übernimmt Frau Summerer in diesem Schuljahr Kurse in den Fächern Spanisch und Englisch, die Fachschaft Spanisch wird zudem durch die Sprachassistentin Beatriz Asin Dorda unterstützt.

Im Schuljahr 2018/2019 besuchen 915 Schülerinnen und Schüler das Gymnasium. Sie werden von 67 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. 110 Schülerinnen und Schüler der neuen 5.Klassen begrüße ich an dieser Stelle herzlich am Gymnasium Lohmar. Sie werden in vier G9-Klassen unterrichtet werden. Den Schülerinnen und Schülern der Q2 wünsche ich schon jetzt viel Erfolg für das Zentralabitur 2019.
Ich freue mich auf das kommende Schuljahr und eine weitere gute Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten!


M. Heese, August 2018

 

Auch wir Eltern, Schüler und Schülerinnen wünschen an dieser Stelle der gesamten Schulgemeinschaft des Gymnasiums Lohmar alles Gute für das neue Schuljahr. Wir schließen uns den Wünschen nach einer guten Zusammenarbeit in der Schulgemeinschaft an.

Eike Hundhausen, Schulpflegschaftsvorsitzende
Konstantin Kollwitz, Schülersprecher

Schulleben 2018 / 2019

  • 1