Bio-Exkursion der Q2 in die Kölner Zooschule

Am 17. Januar haben sich die beiden Biologie Grundkurse, unter Leitung von Herrn Hentschel, in der Zooschule des Kölner Zoos getroffen, um dort mehr über diverse Aspekte der Humanevolution zu erfahren. Trotz Behandlung der Thematik im Unterricht, war dies eine einmalige Gelegenheit die Inhalte am eigenen „Leib“ zu erfahren.
Nach einem kleinen informativen Rundgang im Zoo, haben die Schüler kleine Gruppen gebildet, die dann anschließend mit individuellen Beobachtungsaufträgen versehen wurden, um unterschiedliche Menschenaffen genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Fokus standen dabei morphologische und soziale Aspekte, die unter den einzelnen Arten verglichen werden sollten.
Im Anschluss versammelten sich alle wieder in der Zooschule, um dort die Ergebnisse zusammenzutragen und im Plenum Hypothesen über verschiedene evolutive Entwicklungen aufzustellen und zu diskutieren. Mit Hilfe der frisch gesammelten Erkenntnisse, war es den Schülern möglich sogar einen vollständigen Stammbaum zu erstellen, der eine Vielzahl unterschiedlicher Affenarten enthielt.
Nachdem die Arbeit getan war, konnte der Nachmittag genutzt werden, um auch den Rest des Zoos zu erkunden oder noch weiter Nachfragen zu stellen.
Ein interessanter Tag und gelungener Abschluss für die Thematik der Humanevolution für die Schüler und Schülerinnen der Q2.

Text und Inhalt: Miguel Veronetzki, Q2

 

IMG 3318

IMG 3327 IMG 3330 IMG 3331

Schulleben 2018 / 2019

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5